Informationen zur aktuellen Coronakrise

Stand 24.06.2020

Das am 04.06.2020 beschlossene Konjunkturpaket enthält auch diverse steuerlich relevante Themen. Die für die Praxis wichtigste Neuerung ist sicherlich die Absenkung der Mehrwertsteuer, zeitlich befristet vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 von 19% auf 16% bzw. von 7% auf 5%. Leider führen diese Anpassungen zu einem erheblichen Verwaltungsmehraufwand bei nahezu allen Unternehmen. Denken Sie bitte ab Juli 2020 in Rechnungen an die neuen Steuersätze und lassen etwaige Kassen hierfür rechtzeitig umprogrammieren.

Mandanteninfo Steuerberater Höllger/Buhrtz Juli 2020: Umsatzsteuer
Das 2. Konjunkturpaket der Bundesregierung als Maßnahme gegen die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise sieht eine temporäre Herabsetzung der Umsatzsteuersätze vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 vor. In diesem Schreiben informieren wir Sie über die Folgen für Ihr Unternehmen. Bei weitergehenden Fragen können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.
USt-Änderungen Juli 2020.pdf
PDF-Dokument [176.1 KB]
Mandanteninfo Steuerberater Höllger/Buhrtz Juli 2020: Corona Überbrückungshilfen
Hier finden Sie aktuelle Informationen zu den Überbrückungshilfen für kleinere Unternehmen und Solo-Selbständige (Stand 24.06.2020).
Corona Überbrückungshilfen Juli 2020.pdf
PDF-Dokument [192.4 KB]

Maßnahmen gegen die Krise

Kurzarbeitergeld

Wenn aus bestimmten Gründen die betriebsübliche Arbeitszeit vorübergehend gekürzt wird, können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Kurzarbeitergeld (KUG) erhalten. Das soll den Verdienstausfall teilweise ausgleichen. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Arbeitsagentur. Einen Infoflyer im PDF-Format von der Arbeitsagentur finden Sie hier: LINK

 

Sofern Sie KUG beantragen möchte, registrieren Sie sich bitte zeitnah auf der Website der Arbeitsagentur und füllen den Antrag elektronisch aus. Bitte prüfen Sie zuvor die rechtlichen Voraussetzungen für das KUG (etwa Zustimmung der Arbeitnehmer etc.). Anschließend informieren Sie uns im Rahmen der monatlichen Lohnabrechnung über den erfolgten Antrag und wir helfen Ihnen bei der Berechnung des KUG für jeden Arbeitnehmer. Bei weiteren Fragen melden Sie sich gerne telefonisch oder per Mail bei uns im Büro.

Stundung von Steuern

Um die Liquidität der Unternehmen in Zeiten der Krise zu verbessern, zeigt sich das Finanzamt derzeit sehr kulant bei Steuerstundungen oder Absenkung von Steuervorauszahlungen. Eine Stundung wird auf Antrag unter Hinweis auf die persönlichen Auswirkungen der Krise auf seinen Betrieb zinslos gewährt. In Frage kommen Stundungen von Einkommensteuernachzahlungen und Einkommensteuervorauszahlungen. Und bitte beachten Sie: Stunden heißt nicht "schenken", Sie müssen die Beträge nach der Bewältigung der Krise noch zahlen. Sie haben somit einen weiteren Gläubiger im Rahmen der Stundung.

 

Eine Stundung von Lohnsteuer ist nicht möglich, auch eine Stundung von Umsatzsteuervorauszahlungen sehen wir derzeit kritisch. Ein Problem ist zudem, dass die einzelnen Bundesländer dies unterschiedlich handhaben.

Eine weitere Möglichkeit besteht in der Herabsetzung von aktuellen Steuervorauszahlungen für das Jahr 2020. Das betrifft Vorauszahlungen für Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuer. Sofern wir für Sie einen entsprechenden Antrag beim Finanzamt stellen sollen, nehmen Sie zwecks (kostenpflichtiger) Beratung Kontakt mit uns auf.

staatliche Hilfen

Das Konjunkturpaket enthält weitere staatliche Hilfen für stark belastete Unternehmen. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder sprechen uns direkt an.

Steuerfreier Zuschuss für Arbeitnehmer

Arbeitgeber können ihren Arbeitnehmern in der Zeit vom 1. März bis zum 31. Dezember 2020 aufgrund der Corona-Krise Beihilfen und Unterstützungen bis zu einem Betrag von 1.500 Euro nach § 3 Nummer 11 EStG steuerfrei in Form von Zuschüssen und Sachbezügen gewähren. Voraussetzung ist, dass diese zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet werden. Das zugehörige BMF-Schreiben finden Sie hier: LINK

Bei weiteren Fragen melden Sie sich gerne per Mail oder telefonisch bei uns im Büro. Das Wichtigste: Bleiben Sie gesund!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Steuerberater Höllger/Buhrtz in Osnabrück

Steuerberater Thomas Buhrtz

Steuerberater Jan-Philipp Höllger


Anrufen

E-Mail

Anfahrt